ANA: Freigepäckmenge für Economy Class erhöht

Tokio – ANA, größte Fluggesellschaft Japans und Mitglied in der Star Alliance, erweitert mit dem Ausbau des internationalen Streckennetzes auch den Reisekomfort für ihre Passagiere. Economy Class-Gäste mit Flugdatum ab dem 8. Januar dürfen künftig zwei anstatt ein Freigepäckstück aufgeben. Damit stärkt die japanische Airline ihre Wettbewerbsposition im internationalen Markt einmal mehr.
 
Für Passagiere der Economy Class erhöht sich die Freigepäckmenge auf zwei Koffer mit je 23 Kilogramm Höchstgewicht und einem totalen Längenmaß von 158 Zentimetern. Die zulässige Freigepäckmenge in der Business und in der First Class bleibt unverändert. So dürfen Gäste der Business Class zwei Gepäckstücke und Gäste der First Class drei Gepäckstücke à 32 Kilogramm aufgeben.
 
Erst vor wenigen Tagen verkündete der japanische Carrier die Aufnahme der neuen Strecke zwischen Tokio/Narita und dem amerikanischen Houston ab Juni 2015. Diesen Wachstumskurs setzt ANA auch in Zukunft fort und begegnet der gestiegenen Nachfrage nach erhöhtem Komfort auf internationalen Verbindungen mit großzügigeren Freigepäckregelungen.
 
Über ANA All Nippon Airways:
 
ANA ist die japanische Fluggesellschaft im weltumspannenden Netz der Star Alliance und gemessen an den Umsatzzahlen (2011) die weltweit achtgrößte Fluggesellschaft. Die Airline ist der größte Betreiber der neuen Boeing 787 (Dreamliner) und setzt den Flugzeugtyp unter anderem auch nach Deutschland mit täglichen Verbindungen nach Frankfurt, München und Düsseldorf ein.
 
In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, München, Düsseldorf, Paris und London im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge mit Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an. Für alle ANA-Flüge sind in Zusammenarbeit mit Lufthansa ab allen Flughäfen in Deutschland und von vielen Airports in Europa Zubringerflüge buchbar.
 
An Bord verfügt ANA über ein mehrfach ausgezeichnetes Bordprodukt, das in allen Klassen Maßstäbe setzt: So bietet die Airline zum Beispiel in ihrer Business Class auf allen Verbindungen nach Deutschland einen Fullflat-Liegesitz mit einer Sitzplatzbreite von 65 und einem Sitzabstand von 165 Zentimetern. Auf allen Flügen der ANA können Teilnehmer eines der Vielfliegerprogramme der Star Alliance (beispielsweise Miles & More) volle Status- und Prämienmeilen sammeln.