Feucht und fröhlich: Thailand feiert Songkran

Bangkok – Jedes Jahr vom 13. bis 15. April wird in Thailand das Neujahrsfest Songkran gefeiert. Für die Thailänder ist es die Zeit der Säuberung und Erneuerung. Dabei dreht sich traditionell alles um das Element Wasser: In diesen Tagen putzt man seine Häuser und Wohnungen und reicht Opfergaben wie Reis und Früchte in den Tempeln dar. Junge Leute besuchen ihre älteren Familienmitglieder, um ihnen als Zeichen des Respekts die Hände mit Wasser zu begießen.

Aus den rituellen Waschungen entwickelten sich im Laufe der Zeit ausgelassene Wasserschlachten auf Thailands Straßen. Ganze Umzüge mit Wassereimern und Wasserpistolen ausgestattet ziehen durch Bangkok und andere Großstädte Thailands und spritzen Passanten und Schaulustige nass. Im heißen Monat April durchaus eine willkommene Abkühlung!

Weitere Informationen unter