ITB: Größter Treffpunkt der LGBT-Reisebranche

Berlin Weltweit größtes Angebot an Urlaubsmöglichkeiten auf einer Messe im Segment Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and diverse identities (LGBT+): Auf der ITB Berlin haben sich vom 6. bis 10. März mehr Aussteller des Segments als je zuvor angekündigt. Wie dynamisch der Markt ist, spiegelt sich auch am großenInteresse neuer Aussteller wider.

Erstmals vertreten sind im LGBT+ Travel Pavilion (Halle 21.b) Ibiza LGBT, die Keihan Hotels aus Japan, Friendly Piemonte aus Italien, die Canadian Gay & Lesbian Chamber of Commerce, NewYorkCity & Company, die Malta Tourism Authority, Pink Banana Media aus New York und Thrive aus San Francisco, die neue LGBT-Partnerkonferenz der ITB Berlin in USA. Außerdem wird es erstmals einen LGBT+ Berlin Infopoint geben, der über verschiedene Angebote der Hauptstadt informiert: Von der Siegessäule und L-MAG, der Pink Pillow Collection und Spartacus bis hin zum Schwulen Museum und dem CSD Berlin ist alles dabei.

Tourismus-Konferenzprogramm beleuchtet Trends

Einen umfassenden Überblick über die Attraktivität des LGBT-Reisemarktes gibt das umfangreiche Konferenzprogramm, das zum ersten Mal innerhalb des LGBT+ Travel Pavilion in Halle 21b an allen Messetagen stattfindet. Eröffnet wird das Programm am Mittwoch, 6. März durch die ITB Berlin, die spanische Tourismusministerin Reyes Maroto und Fred Dixon, dem Präsidenten & CEO NYC & Company, USA. New York ist 2019 Gastgeberder Worldpride, dessen Highlights Fred Dixon gleich im Anschluss vorstellt.

Das Festival findet erstmals in New York statt, wo vor 50 Jahren mit dem Stonewall-Aufstand die Homosexuellen-Befreiungsbewegung begann. Nach einer Diskussionsrunde über LGBT Großevents, und Präsentationen aus Thailand und Dresden findet im Pavilon eine Networking-Reception von Dresden Marketing statt.

Am Donnerstag, 7. März, stellen unter anderem Speaker aus dem spanischen Valencia, Ibiza, Bilbao sowie aus Italien und Malta ihre mannigfaltigen Angebote für die LGBT+ Community vor. Von besonderem Interesse ist das diesjährige ITB LGBT+ Kongress-Panel im Palais am Funkturm um 11 Uhr: Diskutiert wird das Thema Menschenrechte als touristischer Erfolgstreiber und wie LGBT+ Travel zum Erfolg einer Tourismusdestination beitragen kann. Auf dem Podium sitzen unter anderem Helmut Metzner, Bundesvorstand des Lesben und Schwulen Verband Deutschland, LoAnn Halden, von der IGLTA (International Gay& Lesbian Travel Association), Michael Kajubi, Tour Operator aus Uganda sowie als „Special Guest“ auch zwei LGBT+ Asylsuchende aus Malaysia.

Direkt im Anschluss findet die Verleihung des ITB LGBT+ Pioneer Awards 2019 für besonderes Engagement statt; die Verkündigung des Gewinners oder der Gewinnerin erfolgt vor Ort.

Am Freitag, 8. März stehen im LGBT+ Travel Pavilion in Halle 21b Themen wie Hotel- und Destinationsmarketing sowie Strategien zur Förderung und zum Verkauf von LGBT+-Tourismuspaketen auf dem Programm.

1. International LGBT+ Leadership Summit feiert Premiere

FachbesucherInnen, LGBT+ Firmennetzwerke und -Organisationen sowie LGBT+ Führungskräfte treffen sich zum 1. International LGBT+ Leadership Summit am Samstag, 9. März um 10 Uhr im CityCube in Raum M1+2+3. Der Gipfel beleuchtet die Herausforderungen, die Unternehmen zu bewältigen haben, wenn sie es ernst meinen mit LGBT+ Inklusion, ebenso wie die Potentiale, die sich daraus ergeben. Außerdem werden die weltweit sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen in Arbeitswelt, privatem Umfeld und Familie thematisiert.

Unterstützt wird der LGBT+ Gipfel von der Unternehmensberatung Accenture, die ihre LGBT+ Studie „Open for Business“ vorstellt. Im Anschluss lädt die VisitBerlin Pink Pillow Collection erstmals statt zum traditionellen ITB ITB Brunch im CityCube ein.

Networking, Partys und Publikumshighlights

Wie in jedem Jahr kommen alle an LGBT+ Themen Interessierten in entspannter Atmosphäre auf diversen Parties und attraktiven Netzwerk Events mit Destinationen und Produktanbietern zusammen. Am Mittwoch, 6. März, lädt z.B Argentinien um 11 Uhr im CityCube Raum 6 zum beliebten LGBT+ Media Brunch im CityCube ein. Am gleichen Abend findet dann die angesagte TomOnTour ITB Party  für geladene Gäste im Club „The Pearl“ am Zoo statt.

Kultstatus hat mittlerweile auch die IGLTA Party im TWO Hotel Berlin, die am Freitagabend, 8. März, erstmalig im Two Hotel stattfindet. Um Spenden für die IGLTA Foundation wird gebeten.

So bunt wie der Regenbogen ist das Programm am Publikums-Wochenende. An beiden Tagen präsentieren die beliebten LGBT-Reiseziele Florida Keys und Key West im LGBT+ Pavilion Halle 21b ganztägig ihre Attraktionen. Zudem finden zum ersten Mal am Samstag, 9. März, zwischen 14 und 15.30 Uhr spannende Vorträge zu lesbischem Reisen statt.

Am Nachmittag ab 16 Uhr steigt die 50. Stonewall Anniversary Party mit dem Anschneiden einer Pink Pillow Rainbow Torte, einer Thai Drag Show und Argentinischem Queer Tango. Am Sonntag, 10. März wiederholt Thailand seine Drag Performance.

NYC & Company ist der diesjährige offizielle Presenting Partner des ITB LGBT+ Travel Pavilion. Supporting Partner sind Ibiza LGBT und die Malta Tourism Authority sowie die Tourism Authority of Thailand. Presenting Media Partner ist Argentinien Tourist Board.